Home » Der Verein » Chronik 1975-2018 » Chronik 1990-1999

Chronik 1990-1999

1990

Beim Wettbewerb Unser Dorf soll schöner werden erhielt der OVH von der Stadt Attendorn 900 DM Preisgeld für den 2. Platz, und vom
Kreis Olpe 500 DM für einen Sonderpreis.

1991

10_kreuzaufstellung

Das Missionskreuz auf dem Mährland wurde von Unbekannten abgesägt und geschändet.
Nach dem Neujahrssingen konnten sich alle Poskesänger beim Wurstessen in Lagins Schoppenbar stärken.
Am Hause Werner Springob entstand ein neuer OVH Schaukasten.

1992
Das vom OVH wieder neu aufgestellte Missionskreuz wurde von Pastor Szmigielski eingesegnet.
Mit Leberkäs, Schweinshaxe, Dirnd’l und Lederhosen feierte der OVH einen „Bayrischen Abend“ in der Schützenhalle.
Ziersträucher am Haseleck und Kinderspielplatz wurden erstmals bis auf den Stamm herunter geschnitten.

1993
Auf dem Waldfest spielten die Jungmusiker des Musikzuges Ennest auf.
Bei den Wandertagen der Wanderfreunde Biggesee gewann der OVH den Pokal

1994
Ab diesem Jahr nahm immer eine große Anzahl Holzweger am Veilchendienstagszug in Attendorn teil. Mit Fußgruppe und Wagen wurde
der OVH stet’s erfolgreich präsentiert.
Sensationeller Erfolg: Beim Dorfwettbewerb der Stadt Attendorn erreichte der Holzweg den 1. Platz. Mit der zusätzlichen Kreisteilname
konnte sich der OVH über insgesamt 1600 DM Preisgeld freuen.
Frauen und Bräute der Holzweger Poskebrüder fuhren erstmals zu einem Weihnachtsmarkt, nach Dortmund

1995

Unter dem Motto: So wie es früher war feierte der OVH in der Schützenhalle sein 20-jähriges Bestehen.
Berthold Wacker schied nach 20 Jahren als 1. Poskewirt aus dem Vorstand aus und wurde Ehrenposkewirt.
Der OVH unternahm eine Brauereibesichtigung in Krombach.
Für das Langstroh am Osterkreuz sähten, pälmten und ernteten wir in Rauterkusen ein Roggenfeld.
Die Frauen besuchten Weihnachtsmarkt und Holliday and Ice in Dortmund.

1996

14_trekker_fahren

Auf eigenen Wunsch sammelten ab diesem Jahr die Frauen die Weihnachtsbäume ein.
40 neue Nistkästen wurden aufgehangen.

1997

Auf dem Waterland gab’s bei Glühwein und Kakao ein großes gemeinsames Schlittenfahren der Holzweger Familien
Der OVH gewann die Dorfmeisterschaft der Sportschützen.
Auf dem Kinderspielplatz entstand ein neues Kletterhäuschen.

1998

16_backhaus_im_winter

Auf dem Osterkopp wurde die Schutzhütte mit Dachbegrünung fertiggestellt und eingeweiht. Alle Mitglieder brachten Speisen und Getränke mit.
Der OVH-Vorstand machte erstmals mit seinen Frauen eine Wochenendtour nach Heidelberg und Saulheim.

1999

Bürgermeister Stumpf übergab in Rauterkusen im Rahmen eines Backfestes das Backhaus seiner Bestimmung.
Bei den Ennester Wandertagen erhielt der OVH als größte Gruppe eine Sitzgarnitur.


Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.